Was bedeutet C-Level-Position?

Was bedeutet C-Level-Position?

Unter C-Level-Position versteht man die oberste Führungsebene eines Unternehmens. Die Bezeichnung stammt ursprünglich aus dem angelsächsischen Sprachraum, ist mittlerweile aber auch in der DACH-Region geläufig. Im deutschen Handels- und Gesellschaftsrecht sind die Begrifflichkeiten nicht verankert, entsprechen aber den Geschäftsführern bei GmbHs bzw. den Vorständen bei Aktiengesellschaften.

Die bekanntesten C-Level-Positionen sind der CEO (Chief Executive Officer), der CFO (Chief Financial Officer) sowie der COO (Chief Operating Officer). Daneben existieren auch noch die Begrifflichkeiten CMO (Chief Marketing Officer), CIO (Chief Information Officer) und CTO (Chief Technology Officer). In bestimmten Branchen gibt es darüber hinaus weitere C-Level-Positionen entsprechend den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Branche, wie z.B. den CRO (Chief Risk Officer) bei Banken und Versicherungen.

Die Besetzung von C-Level-Positionen zählt zur Königsklasse der Personalberatung. Nur über exzellente Methodenkenntnisse, ein belastbares Netzwerk auf Entscheiderebene (wie z.B. im Aufsichtsrat, Beirat oder bei den Unternehmenseigentümern) können diese für das Unternehmen erfolgskritischen Positionen besetzt werden. DELTACON Executive Search & Recruiting verfügt durch die Management- und Branchenerfahrung der Partner über genau diese Kenntnisse, um Besetzungen auf diesem Niveau durchzuführen.

Dieses Know-How der Partner ist Teil des Erfolgs von DELTACON, und nicht nur deshalb wurde DELTACON Executive Search in 2019 als beste Personalberatung Deutschlands im Executive Search ausgezeichnet.

 

Personalberatung für Elektroindustrie
Olaf Kammerer
+49 911 1488 5022

Ihr schneller Weg zu uns

Kontakt

 

Zurück zur ÜbersichtJetzt Kontakt aufnehmen