Wie unterscheidet sich der Lebenslauf auf Englisch von einem Lebenslauf auf Deutsch?

Wie unterscheidet sich der Lebenslauf auf Englisch von einem Lebenslauf auf Deutsch?

Im amerikanischen und britischen Raum verfasst man ein sogenanntes Curriculum Vitae (kurz: CV). Dabei sind folgendes die wichtigsten Unterschiede zwischen einem deutschen Lebenslaufs und einem englischen CV:

  • Ohne Bild: Im englischen CV ist es nicht üblich ein Foto beizufügen.
  • Summary: Ein kurze Vorstellung der Person zu Beginn.
  • Reihenfolge der Daten des Lebenslaufs:  Im Gegensatz zu deutschen Lebensläufen ist ein CV immer gegenchronologisch aufgebaut, d.h. das CV beginnt mit den aktuellsten Stationen der Berufserfahrung und Berufsausbildung.
  • Keine persönlichen Daten: Info zu Familienstand, Alter, Religion oder Herkunft gehören – auch aufgrund lokaler gesetzlicher Forderungen -  nicht in ein englischsprachiges CV. Natürlich sollte die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme gegeben sein, d.h. e-mail-Adresse, Telefonnummer und/oder Kontaktadresse dürfen nicht fehlen.
  • Referenzen: Die Angabe von Referenzen ist in Deutschland noch nicht verbreitet, in einem englischen CV ist sie jedoch zwingend notwendig.
  • Ein englisches CV enthält kein Datum und keine Unterschrift im Gegensatz zu einem deutschen Lebenslauf.
  • Hobbys und Interessen sollten möglichst relevant für die gewünschte Tätigkeit sein.
  • Oft wird bei einem CV auch ein Anschreiben gewünscht. Dieses sollte dabei kurz und knapp nur die relevantesten Informationen in fehlerfreiem Englisch als Fließtext beinhalten.

 

Dr. Achim Gast
+49 (211) 9753 7311

Ihr schneller Weg zu uns

Kontakt
Zurück zur ÜbersichtJetzt Kontakt aufnehmen